webfischerei

Dr. Andreas Trunschke – Für Sie am Netz

Referenzen

Hinweis: Um die Animation zu stoppen, müssen Sie nur die Maus auf das Textfeld führen.

  • Elke-Andrea Ciciewski

    Geschäftsführerin

    Der Auftrag, den Flämingradweg von Bad Belzig durch den Westfläming bis auf den Elberadweg in einer besonderen Form zu vermarkten, ergab sich eher zufällig im Rahmen eines Gesprächs. Im Ergebnis entstand eine Dokumentation aus der Sicht des Radfahrers mit einer persönlichen Tourenbeschreibung und einer Vielzahl sehr schöner Fotos, die Lust auf Entdeckung machen. Die unkomplizierte Zusammenarbeit, das Eingehen auf unsere Ideen und deren professionelle Umsetzung haben uns überzeugt. Besonders beeindruckend ist seine Fähigkeit, Ideen und Akteure zu vernetzen. Das Engagement von Herrn Dr. Trunschke trägt dazu bei, Interessantes aus dem Naturpark Fläming/Sachsen-Anhalt in der ganzen Flämingregion zu vermitteln. Dafür sind wir sehr dankbar.

  • Martina & Heribert Heyden

    Diese "Schaufensterwerbung" im Schaufenster des Flämings und im Schaufenster der Zauche ist etwas Besonderes und eine gute und preiswerte Möglichkeit für kleine Firmen, Betriebe und Künstler, auch über den eigenen Ort hinaus bekannter zu werden.

    Unser Tipp: Mindestens einmal pro Woche vorbeischauen und die neuesten Eintragungen finden. Auch als Bewohner der Region erfährt man immer wieder etwas Neues.

    Unsere eigenen Einträge in den Schaufenstern finden Sie übrigens hier:

    Im Schaufenster des Flämings: Angelinas Musiktheater bzw. Nostalgieexpress.

    Im Schaufenster der Zauche: Angelinas Musiktheater bzw. Nostalgieexpress.

    Viel Erfolg weiterhin.
    Martina & Heribert Heyden

  • Ute-Ilse Thilo

    Über den "Kulturverein Zauche e.V." lernte ich Herrn Trunschke kennen. Er sprach über seine Biographie-Seite Gurran und ermunterte mich, über mein Leben zu schreiben. Ich begann mit vielem zeitweiligen Zögern und Zaudern mich in mein vergangenes Leben zu vertiefen.
    Ohne Andreas Trunschkes Hilfe und Ermunterung, weiter zu schreiben, wären diese Erinnerungen aus meinem Leben so nie erschienen. Ich danke ihm!!!, denn für mich war diese Arbeit befreiend. Danke!

  • Frank Baumann

    Geschäftsführer

    Andreas Trunschke berät und begleitet das BÜRO BLAU seit 2006 bei der Konzeption und Realisierung von Medienprojekten am Übergang Schule – Beruf. Die Entwicklung unseres erfolgreichen YouWiPod-Projekts wäre ohne seine weitreichenden Erfahrungen in der Produktion von Podcasts nicht denkbar. Weiterhin schätze ich seinen Ideenreichtum und sein Know-how bei der Realisierung von Weblogs sowie seine profunde Kenntnis der Brandenburger Landschaft von Akteuren und Institutionen. Ich freue mich auf spannende, gemeinsame Projekte in der Zukunft.

  • Professor Dr. Gerhard Banse

    Präsident

    Im Frühjahr 2012 entschied das Präsidium der Leibniz-Sozietät, dass eine Neugestaltung ihrer Webseite erforderlich ist. Diese Neugestaltung wurde der webfischerei übertragen. Von der Idee über den Entwurf und die Gestaltung der neuen Webseite, von der Übertragung von Daten über die Programmierung notwendiger Software und die Anmeldung bei einem neuen Provider bis hin zur Schulung von Mitarbeitern im Umgang mit WordPress erfolgte alles in einer reibungslosen und verständnisvollen Zusammenarbeit. Wünsche und Anforderungen der Leibniz-Sozietät als „Auftraggeber“ wurden zeitnah berücksichtigt. Inzwischen ist die neue Internetseite im „Web“ – und sie kann sich sehen lassen. Dafür gilt Herrn Dr. Trunschke und seinem Team Dank und Anerkennung.

  • Dr. Detlef Nakath

    Geschäftsführer

    Dr. Andreas Trunschke hat seit vielen Jahren ein sehr überzeugendes Niveau in seiner medialen Präsenz erreicht. Davon ist unsere Stiftung leider noch ein gutes Stück entfernt. Seine Blogs, seine Präsentation von Podcast Rosa Luxemburg haben mir und vielen unserer Mitglieder sehr viel gegeben.

  • Günter Siebert

    Lehrer und erster Bürgermeister von Hohen Neuendorf nach 1989 (für die SPD)

    Durch meine Mitwirkung als Seniorpartner (87 Jahre) gemeinsam für Juniorpartner (Schüler der 7.Klasse) in deren Unterricht „Abenteuer Leben“, an der Dr. Hugo-Rosenthal-Schule in Hohen Neuendorf, wurde Herr Dr. Trunschke auf meine vor 10 Jahre geschriebene Biografie aufmerksam.

    Ich vertraute mich ihm für eine Bearbeitung fürs Internet an, gegen die ich ursprünglich war. Seine gewissenhafte Bearbeitung und allseitig informative Gestaltung meiner Biografie ließen mich meine Entscheidung nicht bereuen. Durch seine Arbeit wurde meine Biografie, die von mir seit 1927 gelebte Zeit in drei verschiedenen Gesellschaftsordnungen sowohl für die Schüler als auch für alle anderen zu einer nacherlebten Zeitgeschichte.

    Mein Mut und mein Vertrauen zur Arbeit des Dr. Trunschke ist voll gerechtfertigt worden. Sie lässt mich und hoffentlich weitere Leser meine Veröffentlichung als lesenswerte erlebte Geschichte ansehen. Das sollte auch andere mutig machen.

  • Thomas Langer

    Die Zusammenarbeit mit Dr. Andreas Trunschke ist in jeder Hinsicht ein Gewinn. Auch wenn „nur“ ein Flyer für meine Firma zu gestalten war, galt meinem Wunsch eine besondere Aufmerksamkeit mit professioneller Beratung und guten Ideen. Die webfischerei überzeugt nicht nur durch günstige und kompetente Leistungen, sondern auch durch Freundlichkeit und Zuverlässigkeit. Ein hohes Niveau, welches erst einmal erarbeitet sein will. Das umfassende Leistungsspektrum der webfischerei ist darüber hinaus auch ein Grund weiterer Kooperation mit Dr. Andreas Trunschke. Ich werde seine Firma auf jeden Fall mit bestem Gewissen weiter empfehlen.

  • Cornelia Hildebrandt

    Stellvertretende Direktorin

    Seit mehreren Jahren betreut Dr. Andreas Trunschke mit seiner Firma webfischerei unseren Blog “Rosa Luxemburg Stiftung auf dem Kirchentag” zuverlässig und kreativ.
    Dass der Blog das Wirken der Stiftung zu kirchenpolitischen Themen und insbesondere auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentagen bekannter gemacht hat, ist insbesondere ihm zu verdanken. Dr. Trunschke veröffentlicht nicht nur eingereichte Beiträge und administriert die Kommentare. Er berichtet auch eigenständig und multimedial mit Text, Foto und Ton über unsere Veranstaltungen und unsere Arbeit auf den Kirchentagen. Wir empfehlen ihn gern weiter.

    Wir wünschen ihm persönlich und seiner Firma webfischerei alles Gute und hoffen sehr, dass sich die Rosa Luxemburg Stiftung auch bei der Vorbereitung und Durchführung der nächsten Kirchentage 2015 in Stuttgart und 2017 in Berlin wieder auf die zuverlässige, kooperative und professionelle Mitarbeit seiner Firma stützen kann.

  • Christian Ernst

    Projektleitung der Tagung “Opfer, Täter, Jedermann? – ‘DDR-Zeitzeugen’ im Spannungsfeld von Aufarbeitung, Historisierung und Geschichtsvermittlung” am 14. und 15. Februar 2013

    In Zusammenarbeit mit der webfischerei bzw. Herrn Dr. Trunschke haben wir die Dokumentation zu unserer Tagung “Opfer, Täter, Jedermann? DDR-Zeitzeugen im Spannungsfeld von Aufarbeitung, Historisierung und Geschichtsvermittlung” gestaltet. Herr Trunschke trug dazu mit gestalterischen Ideen und technischem Know-how bei. Besonders gefallen hat uns die ständige Bereitschaft, die Konzeption und Realisierung zuverlässig und im gemeinsamen Dialog vorzunehmen. So ist eine besondere Dokumentation entstanden, die beim Fachpublikum gut ankommt. Wir danken Herrn Dr. Trunschke für die Zusammenarbeit und empfehlen ihn gern weiter.

Zurück zur Startseite.